Schülerstreitschlichtung/Konfliktlotsen

Wir bieten

 Schülerstreitschlichtungen (Mediationen); Unterstützung bei der Klärung von Konflikten in Kleingruppen,
 Klassenprogramme: Streitschlichterpatenschaften Kl. 5/6; Konfliktlösungen in Großgruppen; Mobbingprävention „Ärgern, das weh tut" (selbst entwickeltes Konzept),
 Mobbingintervention durch Lehrer (Ansatz: „No Blame Approach"),
 Informationsangebote über unser jeweils aktuelles Streitschlichterkonzept für Interessierte außerhalb der Bebelschule.


Wir lernen/arbeiten

An unserer Schule kann jede/r (!) interessierte (Mit-)schüler/in an der Arbeitsgemeinschaft zur Ausbildung zum/zur Schülerstreitschlichter/in teilnehmen. Wir gehen grundsätzlich davon aus, dass interessierte (Mit-)Schüler/innen sich während der Ausbildung die erforderlichen Qualifikationen aneignen können. Für die „echten" Streitschlichtungen müssen allerdings entsprechende Fähigkeiten und Kenntnisse erworben worden sein. Wir arbeiten in zwei Arbeitsgemeinschaften (Anfänger, Fortgeschrittene), treffen uns aber immer wieder zum gemeinsamen Austausch bzw. zu Fortbildungen. Wir überprüfen regelmäßig unser Angebot und bemühen uns darum, unser Angebot auf die Bedürfnisse unserer (Mit-)schüler/innen auszurichten. Wir suchen den Austausch mit den Streitschlichtergruppen anderer Schulen; so haben wir z. B. das 3. Arbeitstreffen hessischer Schülerstreitschlichter) ausgerichtet.