Die Schülervertreung

Wir über uns - die Schülervertretung

- Jeweils zu Beginn des Schuljahres treffen sich alle Klassensprecher/innen unserer Schule zu einem 3-tägigen Seminar, das in enger Zusammenarbeit mit dem Jugendbildungswerk der Stadt Wetzlar durchgeführt wird. Dabei geht es vor allem darum, sich kennenzulernen, die Arbeit des vergangenen Schuljahres kritisch zu überdenken, Arbeitschwerpunkte für das laufende Schuljahr zu finden und die SV-Vorstandswahl vorzubereiten. Außerdem arbeiten wir bei diesem Seminar an einem ausgewählten Thema (bisherige Schwerpunkte: Mobbingprävention, Streitschlichtung, Deeskalationstraining, Gefahren im Internet, Moderationstraining, ....).
- Mindestens einmal im Monat trifft sich unser/e Schulsprecher/in mit dem Schulleiter („Jour fix") zu einem Gedankenaustausch.
- Bei wöchentlich durchgeführten Treffen im erweiterten SV-Vorstand werden alle anste-henden Fragen und Probleme diskutiert und nach Lösungen gesucht. Ort dieser Treffen ist die Spielothek, die zugleich unser SV-Raum ist.
- Von regelmäßig durchgeführten Schülerratssitzungen in den Jg. 5/6, 7/8 und 9/10 verspre-chen wir uns in Zukunft eine bessere Beteiligung aller Schüler. Außerordentliche Schüler-ratssitzungen werden nach Bedarf einberufen.
- Selbstverständlich nehmen wir regelmäßig an den Gesamt- und Schulkonferenzen teil.
- Ein Höhepunkt unserer gemeinsamen Anstrengungen im Schuljahr ist der Beatabend (vor Fasching). Er wird von uns eigenverantwortlich organisiert und mittlerweile zum wiederhol-ten Mal erfolgreich durchgeführt.
- In diesem Schuljahr haben sich vor allem zwei Arbeitsschwerpunkte herauskristallisiert: 1. die Mensa und Caférteria. Eine SV-AG befasst sich mit Möglichkeiten der Entwicklung von Mensa und Cafeteria. Was gut ist, soll noch besser werden. Zu diesem Zweck wird nach Möglichkeiten konstruktiver Zusammenarbeit mit den Betreibern von Mensa und Ca-feteria (dem Internationalen Bund) gesucht. 2. der „Dauerbrenner" Toiletten. Auch dazu hat sich eine AG gefunden, die in Anknüpfung an die schon langjährige Arbeit zu diesem Problem nach neuen Lösungen sucht.
- Ein weiteres Betätigungsfeld der SV ist die Vermietung von Schließfächern, die auf Betreiben der SV angeschafft wurden.