Partnerschule des Sports

Die August-Bebel-Gesamtschule versteht sich als Partner für Vereine und Verbände des Sports.

 

Sportförderung soll sowohl der Ausbildung allgemeiner schulsportlicher als auch der Förderung der leistungssportlichen Aktivitäten dienen - Leistungssport und Schule sind nicht Gegensätze, sondern ergänzen sich sinnvoll. Die Schule eröffnet Möglichkeiten, Unterricht und Training im Rahmen des Konzeptes der offenen Ganztagsschule möglichst optimal zu kombinieren.

 

Konzeption:

Sportlich orientierte Kinder sind in einer Klasse zusammen gefasst und dort integriert. Die Schülerinnen und Schüler werden während ihres Schul- und Trainingstages von einer Kraft im freiwilligen sozialen Jahr begleitet. Sind die Kinder im Programm Kunstturnen tätig, übernimmt unsere Lehrertrainer die Koordination zum Kunstturnleistungszentrum.

Nach Möglichkeit werden zwei Trainingsmöglichkeiten vormittags im Stundenplan integriert. Die Kinder gehen zusammen mit ihrer Betreuerin zum Mittagessen und erledigen anschließend zusammen ihre Hausaufgaben. Für Wettkämpfe und Kadermaßnahmen werden sie großzügig beurlaubt. Die eventuell versäumten Lerninhalte werden individuell nachgearbeitet.

 

Im Ganztagsprogramm gibt es darüber hinaus eine Reihe von Arbeitsgemeinschaften im breitensportlichen Bereich. Sportlich orientierte Schülerinnen und Schüler haben ebenfalls die Möglichkeit, im Walpflichtbereich Sport als vertiefendes Fach zu wählen.